Internetanbieter

im DSL Anbieter-Vergleich

Welcher Internetanbieter ist der günstigste und schnellste?

Dieser kleine DSL-Vergleich gibt einen Überblick, welcher DSL-Anbieter was für Geschwindigkeiten anbietet und was diese kosten.

Weiterhin gibt der Vergleich Aufschluss darüber, ob auch eine Telefon-Flatrate im Preis inklusive ist, oder ob diese mit Extrakosten verbunden ist.

Zum jeweiligen DSL-Anbieter gelangt ihr über das Logo auf der linken Seite.

Bitte beachtet auch, dass einige Anbieter ihr DSL-Angebot nur in einigen Regionen zur Vergügung stellen und nicht deutschlandweit verfügbar sind. Daher ist es natürlich empfehlenswert, einen DSL-Anschluss-Check beim Internetanbieter seiner Wahl durchzuführen.

DSL-Anbieter gibt es viele, und in immer mehr Regionen in Deutschland wird es auch verfügbar. So ist es keine Seltenheit, dass man sich nach einem neuen Anbieter umschauen muss, selbst wenn man mit dem aktuellen zufrieden ist (z. B. bei einem Umzug, falls der aktuelle Anbieter in der neuen Wohnung nicht mehr verfügbar ist).

Ausführlichen Vergleich laden

Anbieter DSL-Flatrate
Preis pro Monat Preis inkl. Telefonflatrate
1&1 DSL
1&1 DSL
6.000 ab 19,99 €
16.000 ab 19,99 €
50.000 ab 29,99 €
100.000 ab 39,99 €

Bemerkung: Ab sofort gibt es auch Verträge ohne Mindestlaufzeit bei 1und1!

bestellen

Vodafone DSL
Vodafone DSL
16.000 ab 24,95 €
16.000 ab 19,95 €
     

Aktion bis 31. Auguts: 24 Monate lang je 5,- Euro sparen und VDSL mit 50 MBit/s ohne Aufpreis!

bestellen

Unitymedia
Unitymedia
10.000 ab 20,00 €
100.000 ab 19,99 €
150.000 ab 35,00 €

Bemerkung: WLAN-Router im August gratis! Außerdem keine Anschlussgebühr

bestellen

o2 DSL
DSL von o2
16.000 ab 14,99 €
16.000 ab 14,99 €

Bemerkung: Hier gibt es auch DSL ohne Mindestlaufzeit. 3 Monate lang vergünstigte Grundgebühr.

bestellen

Telekom DSL
Telekom
16.000 29,95 €
16.000 ab 34,95 €
50.000 ab 39,95 €

Bemerkung: Gesenkte Preise!

bestellen

congstar - Mobilfunk, DSL, Prepaid
congstar
100.000 39,99 €

Bemerkung: Nur in Köln, Bonn und Aachen

bestellen

Kabel Deutschland
Kabel Deutschland
8.000 ab 12,90 €
32.000 ab 19,90 €

bestellen

Kabel BW - TV & Radio, Internet & Telefon
Kabel BW
10.000 ab 20,- €
100.000 ab 19,99,- €
150.000 ab 35,- €

Bemerkung: bis 31.08.2014 gibt es viele Vorteile bei Online-Bestellungen

bestellen

Tele2 Logo
Tele2
16.000 ab 19,95 €

bestellen

TeleColumbus
Tele Columbus

16.000 ab 17,99 €
16.000 ab 19,99 €
64.000 ab 34,99 €

Bemerkung: Ein Internetanschluss von Tele Columbus setzt einen funktionierenden Kabelanschluss voraus. Tele Columbus ist vorrangig in den Neuen Bundesländern und Berlin aktiv.

bestellen

StarDSL: Internet via Satellit
starDSL
20.000 (via Satellit) ab 29,90 €
bestellen

aden

Stand: 6. August 2014
Alle Angaben ohne Gewähr

  • Die Tarife der Anbieter werden zur Verfügung gestellt von Internetanbieter.info, dem Tarif-Vergleich der bekanntesten Internetanbieter Deutschlands. Zusätzlich gibt es bei Internetanbieter.info regelmäßige News aus dem DSL-Bereich und eine Übersicht über aktuelle DSL- und Kabeltarife.

    Um die Verfügbarkeit für Ihren Ort zu testen, stellt unser Internetanbieter Verzeichnis einige Orte Deutschlands mit ihren Tarifen vor.

    Warum gibt es nicht alle Anbieter überall?

    In Deutschland gibt es neben einigen wenigen überregionalen Anbietern auch eine große Anzahl kleiner, regionaler Internetanbieter.

    Neben den herkömmlichen DSL- und LTE-Anbietern existieren natürlich auch noch die Kabelanbieter. Bei diesen Providern sind oft hohe Download-Geschwindigkeiten bis 150 MBit/s zu attraktiven Preisen möglich. Die Telefongespräche werden hier über IP-Telefonie realisiert. Eine wirkliche Auswahl bezügl. des Anbieters hat man in der Regel bei diesen Internetanbietern nicht. Das liegt einfach darin begründet, dass sich die Anbieter die Orte und Regionen in Deutschland untereinander aufgeteilt haben.

    Die Aufteilung sieht folgendermaßen aus:

    • Kabel BW: Baden-Württemberg
    • Unitymedia: Hessen und Nordrhein-Westfalen
    • Kabel Deutschland und Tele Columbus: die restlichen Bundesländer

    Als regionale Anbieter sind oftmals neben spezialisierten Unternehmen auch die jeweils ansässigen Stadtwerke aktiv. Dabei beschränkt sich die Zugangstechnik auch nicht immer zwangsläufig auf ADSL oder SDSL; auch Glasfaseranschlüsse werden teilweise offeriert.

    Telefonflat inklusive?

    Unser Internetanbieter Vergleich ist für Sie kostenlos. Obwohl nicht jeder Tarif jedes Anbieters aus Gründen der Übersichtlichkeit aufgelistet wurde, bekommt man doch einen guten Einblick in das jeweilige Preisniveau des Anbieters.

    Eine Telefonflatrate ist oftmals optional gegen einen geringen Aufpreis erhältlich oder von Beginn an inklusive. Viele Anbieter haben auch zusätzliche Flatrates für Telefongespräche ins Ausland oder in das Mobilfunknetz im Angebot.

    Mit einem Klick auf das Logo des Anbieters gelangen Sie auf dessen Homepage und können dort eine Verfügbarkeitsprüfung durchführen.

    Internetanbieter Preise und Kosten


    Bitte beachten Sie auch, dass zu den angegebenen monatlichen Preisen ggf. noch einmalige Zahlungen zu Beginn des Vertrages hinzukommen können.

    Je nach Anbieter können das z. B. Gebühren für den Anschluss oder auch für die Bereitstellung des Modems oder Routers bzw. Versandkosten sein. Hat ein Internetanbieter seine Tarife sowohl mit als auch ohne Mindestlaufzeit im Programm, hat man bei den Paketen mit Laufzeit in der Regel bessere Konditionen (günstigere Grundgebühr, geringere oder gar keine Anschlussgebühr oder kostenlose Hardware). Allerdings ist man durch die vertragliche Laufzeit weniger flexibel, wenn man sich für einen anderen Anbieter entscheiden möchte.

    Zusätze, wie z. B. Sicherheitspakete

    sicherheitspaket

    Immer mehr Internetanbieter gehen dazu über, gegen eine monatliche Gebühr ein sogenanntes Sicherheitspaket mit anzubieten. Was konkret diese Dienste beinhalten, verraten die Anbieter meist nicht. Nur, dass man sich sicher im Internet bewegen kann, ohne Angst davor haben zu müssen, dass der eigene PC angegriffen wird.

    Bei vielen Anbietern ist es inzwischen gängige Praxis, diese Sicherheitspakete die ersten Monate gratis anzubieten. Sollte man diesen Service nicht (weiter) nutzen wollen, empfiehlt sich eine rechtzeitige Kündigung.

  • Guter Service ist wichtig

    support

    Bedenken Sie bei der Auswahl des Anbieters nicht nur den Preis, sondern auch den Service. Insbesondere technisch wenig versierte Kunden haben öfters Probleme mit der Einrichtung des Routers oder anderer Hardware. Kompetenter Service vom Anbieter wird dann auch erwartet und sollte eigentlich immer geboten werden. Wer jedoch den günstigsten Anbieter sucht und jeden Euro umdrehen muss, muss auch damit rechnen, dass der Service ggf. nicht ganz so kompetent reagiert wie man es sich wünschen würde. Die Erreichbarkeit der Hotlines spielt hier ebenfalls eine Rolle. Bei günstigen Anbietern ist die Hotline oftmals kostenpflichtig. Bei längeren Wartezeiten oder Gesprächen bzw. mehreren Anrufen kann hier ein spürbarer Betrag zusammenkommen.

    Internet-Tarife mit IPTV

    Bis vor einiger Zeit was das zusätzliche TV-Angebot den Kabelanbietern vorbehalten. Inzwischen bieten aber dank der immer leistungsfähigeren Bandbreite auch andere Internet-Anbieter TV mit an. Übertragen werden die teils hochauflösenden Sender über die normale DSL-Leitung. Möchte man sich ein solches IPTV-Angebot mit buchen, ist zum Empfang dessen ein vom Anbieter bereitgestellter Receiver notwendig. Bereits vorhandene DVB-C oder DVB-S-Receiver können hierfür nicht eingesetzt, jedoch parallel dazu genutzt werden.

    Das TV-Segment der Deutschen Telekom AG heißt “Entertain”, aber auch andere Anbieter wie Vodafone (“Vodafone TV”) oder regionale Internetanbieter haben Online-TV mit im Programm. Hierfür muss manchmal ein kleiner Aufpreis gezahlt werden.

    2play, 3play usw.: Kombiangebote

    Nicht nur die DSL-Anbieter, sondern vor allem auch die Kabelanbieter haben sogenannte Kombi-Pakete im Angebot. Hier können Internet, Telefon und TV so miteinander kombiniert werden, dass man all diese Leistungen von einem einzigen Anbieter bezieht. Die Kabelanbieter können in Sachen Leistungsumfang und Internet-Geschwindigkeit meist einen wesentlich günstigeren Preis anbieten, als die herkömmlichen DSL-Anbieter.

    Internet via Glasfaser

    Reine Glasfaseranschlüsse (FTTH – Fibre to the home) sind in Deutschland aktuell wenig verbreitet. Geschwindigkeiten, wie sie vor allem im asiatischen Raum (z. B. in Korea) zur Verfügung stehen, lassen hierzulande noch etwas auf sich warten.

    LTE: Schnelles Internet via Funk

    DSL ist bei Ihnen aufgrund zu weiter Entfernung zum Kabelverteiler nicht möglich? Dann kommt vielleicht LTE in Frage. LTE ist ein neuer Funkstandard, mit dem breitbandige Internetverbindungen möglich sind.

    • Vorteil von LTE: Breitband-Internet auch auf dem Land
    • Nachteil von LTE: Vergleichsweise hohe Monatsgebühren und begrenztes Hochgeschwindigkeits-Inklusivvolumen

    Bitte beachten Sie auch, dass LTE noch nicht von allen Anbietern überall unterstützt wird, der Ausbau jedoch immer weitergeht.

    Sparen Sie noch mehr Geld: vergleichen Sie auch Ihren Stromanbieter bei www.stromvergleich.de und sparen bis zu 400 Euro im Jahr.