Wörtersalat

83 votes, average: 2,94 out of 583 votes, average: 2,94 out of 583 votes, average: 2,94 out of 583 votes, average: 2,94 out of 583 votes, average: 2,94 out of 5
(83 Bewertungen, ∅ 2,94 von 5)
Du musst eingeloggt sein um bewerten zu können.
Loading...

Diese Javascript mischt die Buchstaben eines jeden Wortes eines Textes, wobei der erste und letzte Buchstabe gleich bleiben.

Ihr könnt versuchen den durchmischten Text zu lesen und werdet feststellen, dass ihr den Sinn des Textes auch versteht, wenn die Buchstaben innerhalb eines Wortes vertauscht sind – solange der erste und der letzte Buchstabe so sind, wie sie ursprünglich auch waren.

Auch dieses Javascript wurde übrigens von unserem User Vollautomatisch eingeschickt.





8 Kommentare

  1. Stellt euch mal vor es gibt so einen Zufall das sich der text immer so mischen lässt, das sich immer das gleiche Wort ergeben lässt!
    Unwahrscheinlich, aber möglich!
    Er mischt sich nähmlich nicht immer so das es ein anderes Wort ergibt!

  2. hehe den text hab ich schon in 3 quellen gelesen!
    lol! 🙂 😀 hab übrigens „donaudampfschifffahrtgesellschaftskapitän“ eingegeben und hab das wort kaum wiedererkannt! XD ^°^

  3. Das mit der englischen Universität stimmt nicht:
    1. Seit September 2007 herrscht im Internet der Fakt, das es die Cambridge University herausgefunden hat. – Dies wurde jedoch gar nicht belegt.
    2. Wenn man komplizierte Sätze mit Fachwörtern anwendet, kann man denn Text gar nicht lesen.

    Versucht z.B. mal das zu lesen:

    die ecehiklrste ladnug der qakrus ist 1/3 oder +/23 der eaadeellmnnrtug die tehiore der qaacdehimmnnnoortuyk (cdq) peilorstut dass qakrus nchit ieilorst aeefrttun kennön sdenorn scih iemmr daerrt veeeinrn dass nach aessun nur gaaghilnzze ecehiklrste ladegnun sabchitr sind der gnrud hefirür ist laut qcd die nur bei den qakrus (bzw aaiknqrtus und gelnnou) zcilstuzäh wdeiknre faabdlnrug die mit rot grün balu (bzw ainortt aginrtün und aabilntu für aaiknqrstu) bceeehinzt wird.

    Unmöglich, zu lesen, oder? 😉

    Das heißt soviel wie:
    Die Elektrische Ladung der Quarks ist .1/3 oder +2/3 der Elementarladung. Die Theorie der Quantenchromodynamik (QCD) postuliert, dass Quarks nicht isoliert auftreten können, sondern sich immer derart vereinen, dass nach aussen nur ganzzahlige elektrische Ladungen sichtbar sind. Der Grund hierfür ist laut QCD die nur bei den Quarks (bzw. Antiquarks und Gluonen) zusätzlich wirkende Farbladung, die mit ‚rot‘, ‚grün‘, ‚blau‘, (bzw. ‚antirot‘, ‚antigrün‘ und ‚antiblau‘ für Antiquarks) bezeichnet wird.

Schreibe einen Kommentar